Kontaktzeiten: Montag bis Donnerstag 7:00-16:00 Uhr und Freitag 7:00-13:45 Uhr

telefon03395 7644-0   

 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung

Fachschule für Sozialwesen

Fachschule Sozialwesen

Fachschule für SozialwesenAusbildung zur Erzieherin/

zum Erzieher (staatlich anerkannt)

 

3-jährige Ausbildung, berufsbegleitend

 

Wir bieten ein angenehmes Lernklima in kleinen Klassen und legen Wert auf eine praxisnahe Vermittlung von schulischen Inhalten durch engagierte Lehrkräfte.

 

Voraussetzungen

Fachoberschulreife (Realschulabschluss) oder gleichwertige Schulbildung und abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung

 

oder
Fachoberschulreife (Realschulabschluss) und abgeschlossene nicht einschlägige Berufsausbildung und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit (praktische Erfahrung) 1

 

oder
Fachhochschulreife (Abitur) oder allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit (praktische Erfahrung)

 

sowie
Anstellung bei einem sozialen Träger (mindestens 20 Stunden pro Woche). Bei der Suche unterstützen wir sie nach Bedarf auch.


Neben den schulischen Voraussetzungen stellt der Beruf auch hohe Anforderungen an deine Persönlichkeit. Dies beinhaltet die Bereitschaft, das eigene Handeln zu hinterfragen und sich weiterzuentwickeln. Soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Vorurteilsfreiheit sowie Konfliktlösungs-und Kommunikationsfähigkeit sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für den pädagogischen Beruf.

 

BewerbungsunterlagenFachschule für Sozialwesen
  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnisse der Schul- und Berufsausbildung in Kopie
  • ggf. praktische Tätigkeitsnachweise

 

 

Deine Bewerbung oder weitere Fragen richte bitte an:

 

Fachschule für Sozialwesen
Marco Frenzel


Tel. 03395 7092028

E-Mail Fachschule für Sozialwesen

 

Schlachthausstraße 34
16928 Pritzwalk

 

____________________________________________________________________________________________________________

1 Praktische pädagogische Erfahrung im Umgang mit Kindern oder Jugendlichen von mindestens 200 Std.