Kontaktzeiten: Montag bis Donnerstag 7:00-16:00 Uhr und Freitag 7:00-13:45 Uhr

telefon03395 7644-0   

 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Projekt ARBEIT(SLOS)

Das Projekt ARBEIT(SLOS) wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration statt Ausgrenzung (IsA), durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

 

 

Integration statt Ausgrenzung (ISA)

Am 01.08.2015 startete die Bildungsgesellschaft mbH Pritzwalk an den Standorten Pritzwalk, Perleberg, Wittenberge und Wittstock das Projekt.

 

Deine Perspektive in der Prignitz und Ostprignitz

 

Zielsetzung (unser Angebot)

Das Ziel des Projektes ARBEIT(SLOS) ist die Integration junger Erwachsener in den ersten Arbeitsmarkt. Wir werden junge Menschen mit und ohne Behinderung/Migrationshintergrund beim Einstieg in die Ausbildung/Arbeit unterstützen und begleiten. Mit der Umsetzung passgenauer teilnehmerbezogener Maßnahmen und unter Einbindung verschiedener Eingliederungsleistungen sollen die jungen Erwachsenen eine Schulbildung (wieder) aufnehmen und/oder den Zugang zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung finden. Es geht darum, vorhandene Defizite abzubauen, notwendige Schlüsselkompetenzen zu vermitteln und Stärken weiter zu fördern. Im Projekt entwickeln wir Strategien und Unterstützungsstrukturen zur Bewältigung der Problemlagen junger Erwachsener.

 

Projektlaufzeit

01.08.2015 bis 31.07.2019

 

Zielgruppe
  • Jugendliche und junge Erwachsene von 18 bis 35 Jahren, deren Zugang zu Arbeit oder Ausbildung aus individuellen oder strukturellen Gründen erschwert ist, darunter Langzeitarbeitslosigkeit, defizitäre schulische/ berufliche Qualifikationen
  • Personen mit Migrationshintergrund
  • Personen, die von den Eingliederungsleistungen der Jobcenter (SGB II) oder der Agenturen für Arbeit (SGB III) nicht oder nicht mehr erfolgreich erreicht werden

 

Zielregion

 

Was bieten wir an?
  • individuelle Einzelcoaching
  • Unterstützung nach Bedarf
  • feste Ansprechpartner
  • flexibler Projektverlauf
  • umfassende (Kontakte… Netzwerk) zu Akteuren der lokalen Wirtschaft, Institutionen, Ämtern, Beratungsstellen usw.
  • berufliche Orientierungshilfen
  • Teilnahme an Seminaren/ Persönlichkeitstraining
  • fachliche Qualifizierungen
  • Vermittlung in Praktika mit dem Ziel der Integration in Ausbildung oder Arbeit

 

Flyer